Archiv

Posts Tagged ‘Outlook’

Office 365: Nutzung einer gemeinsamen Kontakt-Liste in SharePoint Online

Es macht bei der gemeinsamen Nutzung einer Projektseite (auf Basis von SharePoint) immer Sinn, eine Kontaktliste für die gemeinsame Ablage von Kontaktdaten anzulegen. Diese Kontaktliste steht jedem Mitglied der Projektseite auf der Seite selbst oder im Outlook als weiterer Kontakte-Ordner zur Verfügung. Das funktioniert auch mit SharePoint Online von Office365.

Hinweis: Die hier beschriebene Funktion ist komplett unabhängig von Exchange!

In Office 365 im SharePoint Online sucht man in der Navigation vergeblich nach dem Punkt „Listen“, wenn noch keine Liste selbst angelegt wurde. Erst danach ist der Navigationspunkt sichtbar. Um eine Liste zu erstellen, auf den Navigationspunkt „Gesamter Websiteinhalt“ in der Schnellstartleiste klicken und anschließend in der rechten Ansicht auf „Erstellen“ klicken. Eine SharePoint Liste kann natürlich auch mit Hilfe des SharePoint Designers angelegt werden.

Im anschließenden Erstellen-Dialog den Listentyp „Kontakte“ auswählen.

Anschließend wird die Liste angelegt und ist bereit für die Aufnahme von Kontakten. Das können die Benutzer manuell in der Weboberfläche über ein Eingabeformular erledigen. Ist aber aus meiner Sicht umständlich. Vor allem, wenn im Team die Kontaktdaten als Outlook-Kontakte lokal schon vorhanden sind!

Integration in Outlook:
Nach dem Erstellen der Liste bietet es sich an, die Liste in das auf dem Arbeitsplatz installierte Outlook zu integrieren um komfortabel lokal gespeicherte Outlook-Kontakte in die Liste zu kopieren. Dazu muss (siehe folgender Screenshot) in der Menüleiste der Listentools auf „Verbindung mit Outlook herstellen“ geklickt werden.

Vorteil der Integration in Outlook ist, dass beim Versenden von Mails im lokalen Outlook die gemeinsame Kontaktliste als „Adressbuch“ genutzt werden kann. Es ist hierbei völlig egal, von welchem Mail-Konto versendet wird, da die Kontaktliste keinem Mail-Konto zugeordnet ist.

Advertisements
Kategorien:Office365 Schlagwörter: , ,

Pflege der Autovervollständigen-Liste in Outlook 2010

17. November 2010 Hinterlasse einen Kommentar

In früheren Outlook-Versionen wurden die Adressvorschläge für das Autovervollständigen in den Adressfeldern in einer *. nk2 Datei gespeichert. In Outlook 2010 ist dies wohl nicht mehr so.

Eine Anleitung zur Pflege/Löschen von Adressvorschlägen für das Autoverfollständigen in Version 2010 findet man in diesem Hilfeartikel von Microsoft.

Hier findet man ein Artikel, wie man Adressvorschläge aus einer *.nk2 Datei einer früheren Outlook-Version in Outlook 2010 importieren kann.

Kategorien:Microsoft Office Schlagwörter: ,

Logging in Outlook aktivieren

11. August 2010 Hinterlasse einen Kommentar

In dem Knowledgebase Artikel 300479 beschreibt Microsoft, wie das Logging in Outlook aktiviert wird und wo die Log-Dateien zu finden sind.

Meine Anmerkungen dazu:

Unter Windows 7 liegen werden die Logdateien in folgendem Verzeichnis abgelegt: c:\Users\Username\AppData\Local\Temp\Outlook-Protokoll. Es werden für Eingehende und Ausgehende Verbindungen je eine eigene Logdatei zu jedem Mailkonto extra angelegt.

Mir haben die Logs nicht viel genutzt. Das Detail-Level ist meiner Ansicht zu grob. Viel Spaß beim Logdateien auswerten…

Kategorien:Microsoft Office Schlagwörter:

EMail-Konten in Outlook 2010 selbst anordnen :-)

Endlich kann man in Outlook in der Baumansicht (linke Spalte) die einzelnen EMail-Konten nach Herzenslust sortieren. In Outlook 2007 wurden sie noch alphabetisch geordnet. Gerade wenn man mehrere Email-Konten eingerichtet hat, ist dies von Vorteil!

Kategorien:Microsoft Office Schlagwörter: ,

Umstieg auf Office 2010 ohne große Konfiguration

Der Umstieg von Office 2007 auf Office 2010 gestaltet sich ohne große Arbeitspausen.

So findet Outlook 2010 die Kontenkonfigurationen incl. Signaturen auf dem System und übernimmt diese selbständig. Und dies, obwohl Office 2007 vorher deinstalliert wurde!

Auch OneNote 2010 findet die vorhandenen Notizbücher auf den Festplatten selbständig und bindet sie automatisch ein.

Das finde ich als Benutzer sehr gut!

Notizen zum Outlook Termin in OneNote 2010 erfassen

7. März 2010 2 Kommentare

In der neuen Office Version gibt es eine engere Integration zwischen Outlook 2010 und OneNote 2010, die ich schätzen lernen werde. In jedem Outlook Termin ist ein Button in der Symbolleiste zum Sprung zu OneNote vorhanden. Alternativ reicht es, wenn man den Termin im Kalender anklickt und oben in der kontextsensitiven Symbolleiste (Ribbon-Bar) den entsprechenden Button anklickt.

Symbolleiste im Termin

Das gute dabei: Es werden automatisch beim Sprung in OneNote ein neues Notizblatt im gewünschten Notizbuch angelegt mit einem gesonderten Template. In dieses Template werden automatisch die Daten des Termins hineinkopiert. So kann man sofort mit seinen Notizen zum Termin starten. Für mich auf alle Fälle hilfreich!

Notiz-Template für ein Termin

Mail Header in Outlook 2007 anzeigen

8. Januar 2010 4 Kommentare

Den eigentlichen Header einer EMail in Outlook 2007 anzuzeigen ist wirklich sehr gut von Microsoft versteckt worden. Man muss dazu die Mail durch Doppelklick in einem eigenem Fenster öffnen und auf das kleine Symbol in der rechten unteren Ecke des Screenshot klicken!

Dann öffnet sich ein neuer Dialog, in dem im unteren Bereich unter „Internetkopfzeilen“ der Header der Mail aufgeführt ist.

Kategorien:Microsoft Office Schlagwörter:
%d Bloggern gefällt das: