Archiv

Posts Tagged ‘Microsoft Office’

Datenblattansicht in SharePoint 2010 mit Office 2013

12. November 2012 Hinterlasse einen Kommentar

Ein kleiner unscheinbarer Hinweis in einem Technet-Artikel von Microsoft hat mich aufhorchen lassen:

„Die Funktionalität der Ansicht In Datenblatt bearbeiten in SharePoint Server 2010 wird nicht unterstützt, wenn Sie den 64-Bit-Office 2013-Client installieren.“
 

Damit dürfte klar sein, dass in vielen Unternehmensumgebungen (in denen SharePoint 2010 verwendet wird) auch weiterhin Office 2013 in der 32bit Variante installiert wird.

Quelle: http://technet.microsoft.com/de-de/library/ee681792%28v=office.15%29.aspx

Advertisements

EMail-Konten in Outlook 2010 selbst anordnen :-)

Endlich kann man in Outlook in der Baumansicht (linke Spalte) die einzelnen EMail-Konten nach Herzenslust sortieren. In Outlook 2007 wurden sie noch alphabetisch geordnet. Gerade wenn man mehrere Email-Konten eingerichtet hat, ist dies von Vorteil!

Kategorien:Microsoft Office Schlagwörter: ,

Umstieg auf Office 2010 ohne große Konfiguration

Der Umstieg von Office 2007 auf Office 2010 gestaltet sich ohne große Arbeitspausen.

So findet Outlook 2010 die Kontenkonfigurationen incl. Signaturen auf dem System und übernimmt diese selbständig. Und dies, obwohl Office 2007 vorher deinstalliert wurde!

Auch OneNote 2010 findet die vorhandenen Notizbücher auf den Festplatten selbständig und bindet sie automatisch ein.

Das finde ich als Benutzer sehr gut!

Verketten von Suchbegriffen in der Suche von OneNote

In OneNote kann man in Suchfenster wie bei Google das Pluszeichen verwenden, um mehrere Suchbegriffe zu einer Suchanfrage zu verbinden. Damit müssen dann alle angegebenen Suchbegriffe im Notizblatt vorhanden sein, um die Notiz in den Suchergebnissen zu listen.

Notizen zum Outlook Termin in OneNote 2010 erfassen

7. März 2010 2 Kommentare

In der neuen Office Version gibt es eine engere Integration zwischen Outlook 2010 und OneNote 2010, die ich schätzen lernen werde. In jedem Outlook Termin ist ein Button in der Symbolleiste zum Sprung zu OneNote vorhanden. Alternativ reicht es, wenn man den Termin im Kalender anklickt und oben in der kontextsensitiven Symbolleiste (Ribbon-Bar) den entsprechenden Button anklickt.

Symbolleiste im Termin

Das gute dabei: Es werden automatisch beim Sprung in OneNote ein neues Notizblatt im gewünschten Notizbuch angelegt mit einem gesonderten Template. In dieses Template werden automatisch die Daten des Termins hineinkopiert. So kann man sofort mit seinen Notizen zum Termin starten. Für mich auf alle Fälle hilfreich!

Notiz-Template für ein Termin

Gleichzeitige Bearbeitung von Dateien in SharePoint 2010

27. Januar 2010 1 Kommentar

Mit SharePoint 2010 können zwei mehrere Benutzer gleichzeitig ein Word-Dokument oder eine PowerPoint Präsentation oder eine OneNote Notiz bearbeiten. Hier kommt dann absatzbezogenes Locking ebenso wie manuelles Dokument-Merging zum Einsatz.

Bei jeder Änderung in der Datei durch ein Benutzer wird automatisch eine neue Version in SharePoint abgelegt. Voraussetzung ist, dass in der Dokumentenbibliothek das Ausschecken nicht erzwungen wird. Dies wird in den Bibliothekseinstellungen konfiguriert.

Excel:
Bei Excel 2010 kann man nur in der Webapplikation von Excel gleichzeitig arbeiten. Das kann man quasi in der Datenblattansicht in SharePoint 2007 heute schon.

Word:
In Word 2010 wird in der Statusleiste bei gleichzeitiger Bearbeitung die Anzahl der Bearbeiter als Icon angezeigt. Bei Klick auf das Icon werden die Bearbeiter mit Vor- und Zuname angezeigt. Auch in der Gliederungsansicht wird der Abschnitt markiert, indem die anderen Bearbeiter gerade tätig sind.

Bei Bearbeitung von Abschnitten im Dokument wird der gerade veränderte Abschnitt grafisch hervorgehoben. Die bekannten Word-Kommentare werden erst nach dem Speichern bei anderen Benutzern angezeigt.

Sicherheitsmeldung bei Arbeit mit SharePoint in Office Anwendungen

Wenn man mit Office-Anwendungen Dateien bearbeitet, die auf einem SharePoint Server liegen, dann kann unter Vista und Windows 7 folgende Sicherheitsmeldung erscheinen.

sicherheitsmeldung

Fehlertext: „Von Microsoft Office wurde ein potentielles Sicherheitsrisiko identifiziert.“

Abhilfe schafft hier, dass der betreffende SharePoint-Server in die Liste der vertrauenswürdigen Seiten in den Internet Optionen aufgenommen wird. Diese findet man in der Systemsteuerung oder im Internet Explorer in den Optionen.

%d Bloggern gefällt das: