Archiv

Posts Tagged ‘htc touch’

Mehr Speicherplatz beim MDA Touch – Teil 2

23. Februar 2008 Hinterlasse einen Kommentar

Das Thema Speicherknappheit lässt auch mich nicht los. Nachdem ich nur noch 0,36 MB freien Datenspeicher hatte, und ständig folgende Meldungen wahlweise präsentiert bekomme. Ein normales Arbeiten war schlicht unmöglich, da man die Fehlermeldung immer wegklicken muss. Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden, den Schwellwert für diese Fehlermeldungen nach unten zu setzen. Es nervt einfach… L

Diese Fehlermeldung kommt wohl, wenn es ganz kritisch wird… Aber im Grunde sagt sie genau nicht anderes, wie die 1. Meldung.

Deshalb war ich auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten. Das Kritische ist nicht der Programmspeicher; das ist der RAM, welcher für die Ausführung von Applikationen zur Verfügung steht. Sondern der Datenspeicher – da liegen alle installierten Programme (die nicht auf der Speicherkarte installiert wurden) sowie die persönlichen Dateien und der IE Cache.

Neben dem SKTools habe ich nun ein weiteres Tool namens Memmaid gefunden. In diesem können endlich die anfallenden Daten (Browser-Cache, Cookies und der Verlauf) des Internet Explorer auf die Speicherkarte verschoben werden. Durch Memmaid werden auf der Speicherkarte dafür die Verzeichnisse „Temporary Internet Files“, „Cookies“ und „History“ angelegt. Für die Umschaltung ist ein Soft-Reset notwendig. Diese Einstellung ist in dem folgenden Screenshot dargestellt.

In dem folgenden Screen kann man die genaue Speicherverwendung seines Geräts untersuchen. Dadurch sieht man sehr gut, wo sich die Speicherfresser verstecken. Hier entdeckt man so manche Dateien, wie Beispiel-Fotos und anderes nutzloses Zeug…

Kategorien:Windows Mobile Schlagwörter: ,

Mehr Speicherplatz beim MDA Touch

7. Januar 2008 3 Kommentare

Der Hauptspeicher des T-Mobile MDA Touch (gebrandeter HTC Touch) ist wie schon in diesem Post geschrieben, ziemlich klein.

Den verfügbaren Hauptspeicher seines Geräts findet man unter „Einstellungen“ im Tab „System“ -> „Speicher“. Dort wird im Tab „Hauptspeicher“ der Programmspeicher und Datenspeicher angezeigt.

Der „Programmspeicher“ wird durch Installieren von weiteren Anwendungen im RAM gefüllt. Dies kann man freihalten, indem man die Programme auf der Speicherkarte installiert. Nachteil ist, dass das Starten der Programme geringfügig länger dauert als aus dem RAM.

Im „Datenspeicher“ wird durch alle persönlichen Daten (Termine, Kontakte, Notizen, Aufgaben) sowie dem Cache des Pocket Internet Explorer belegt. Welche weiteren Daten im Datenspeicher abgelegt werden, konnte ich bisher noch nicht herausfinden. Auch hier würde ein Auslagern der Daten auf die Speicherkarte helfen. Jedoch ist ein „Umbiegen“ der persönlichen Daten vom RAM auf die Speicherkarte in Windows Mobile für den Benutzer nicht vorgesehen.

Windows Mobile gibt dem Benutzer eine einzige Möglichkeit herauszufinden, durch was viel Speicher belegt wird. In der Funktion „Suchen“ kann der Benutzer nach Dateien suchen, die größer als 64 KB (Einstellung unter „Typ“) sind. Dies bringt schon mal größere Dateien zutage. In der Ergebnisliste erkennt man sofort, ob die große Datei im RAM oder auf der Speicherkarte liegt.

Um nun wirklich Speicher freizugeben, empfehle ich regelmäßig den Cache des Internet Explorer zu löschen. Dies findet man im Pocket IE unter „Extras“ -> „Optionen“ und da im Tab „Speicher“.

Weiterhin ermöglicht die Software SKTools das Freigeben von unnötig belegtem Speicher durch Anwendungen. Dank dieser Software kann man auch folgende Daten auf die Speicherkarte auslagern.

  • Cache, Cookies, Historie des Pocket Internet Explorer
  • Messages
  • Klingeltöne
Screenshot der Speicheranzeige(Screenshot des Speicher-Dialog) Dialog des Pocket Internet Explorer(Screenshot des Dialogs des PIE)

 

Kategorien:Windows Mobile Schlagwörter: ,
%d Bloggern gefällt das: