Virtual Box: Zugriff verweigert auf DVD-Laufwerk

Problem:
Bei Windows 8 als Hostbetriebssystem und starten einer VM mit konfiguriertem Zugriff aufs DVD-Laufwerk des Host erscheint folgende Fehlermeldung:

Fehlermeldung in Virtual Box

Lösung:

  • Virtual Box auf dem Hostsystem mit Administrator-Rechten (im Kontextmenü) starten

VHD-Dateien verkleinern in Windows Virtual PC

Bei Nutzung von VMs blähen sich diese gerne mal auf. Hier der Weg, um eine VM zu verkleinern.

  1. Temporäre Dateien löschen in der VM
  2. Defragmentieren der Festplatte in der VM
  3. ISO-Image öffnen in der VM (Program Files (86)\Windows Virtual PC\Integration Components\Precompact.iso) und precompact in der VM laufen lassen.
  4. VM herunterfahren
  5. Punkt „Einstellungen“ im Kontextmenü der VM aufrufen und virtuelle Festplatte auswählen
  6. Dann auf ändern klicken…
  7. nun noch auf „Virtuelle Festplatte komprimieren

Installation von SP1 des Visual Studio 2008 in einer VM

Habe gerade im dritten Anlauf es geschafft, Service Pack 1 für Visual Studio in einer VM zu installieren. Puh! Merke für immer: Setup immer lokal in der virtuallen Maschine anstatt auf Netzlaufwerk oder verbundene Festplatte starten! Und am sichersten gleich mit Admin-Rechten!

Virtual PC unter Windows 7

Wenn man unter Windows 7 VPC Images benutzt, hat man jetzt die Wahl zwischen:

Aus Performance-Gründen sollte man Windows Virtual PC nutzen. Da fühlt sich das VPC Image viel schneller an. 🙂

Zusätzliche Hinweise:

  • Es ist für Windows Virtual PC notwendig, dass die CPU Virtualisierung im BIOS aktiviert ist.
  • Und bei beiden Varianten kann das Gast-Betriebssystem nur als 32bit Variante laufen.
  • Es gibt Probleme bei der Installation der Virtual PC Integrationskomponenten, wenn als Gast-Betriebssystem Windows 7 RC läuft. Hier muss man das Setup mit Administrator-Rechten starten, damit die Installation erfolgreich durchläuft.
  • Windows 8 unterstützt Windows Virtual PC nicht mehr!

SharePoint 2010 und Virtual PC = :-(

Die Freundschaft zwischen Virtual PC und SharePoint 2007 sieht heute so aus. Man hat ein Virtual PC Image, indem ein SharePoint Server auf einem Windows 2003 Server werkelt. In diesem VPC Image entwickelt man seine SharePoint Artefakte und testet Dinge aus.

Nächstes Jahr wird alles anderes: SharePoint 2010 gibts nur noch in 64bit und nur noch ab Windows Server 2008. Virtual PC kann stand heute in Images nur 32bit! Und es ist auf absehbare Zeit keine 64bit Unterstützung angekündigt. Das heißt dann nix mehr mit VPC arbeiten. 😦

Alternativen werden VMWare oder Virtual Server, wenn sich bei Virtual PC bis dahin nix ändert…