Windows: Alte unsichere SMB Protokolle deaktivieren

In Zeiten von Ransomware/Trojaner wie WannaCry oder Petya kommt die Verbreitung über Exploits des SMB Protokolls (und hier in älteren Versions) in den Fokus.

Deshalb sollte man sich nochmal die Versionshistorie von SMB ins Gedächtnis rufen. Dazu gibt es diesen früheren Artikel hier: Link

Heutzutage werden in privaten Haushalten bzw. auch in Unternehmen aus meiner Sicht nicht mehr SMB Version 1.0 oder 2.0 benötigt, da NAS und/oder File-Server (hoffentlich) gepatcht sind und Version 3.0 unterstützen.

Deshalb kann man getrost auf den Windows Clients die älteren Versionen deaktivieren.

Dies kann man manuell durchführen oder auch im Unternehmen über Group Policies durchführen. Der folgende deutschprachige Artikel von Microsoft beschreibt das WIE: https://support.microsoft.com/de-de/help/2696547/how-to-enable-and-disable-smbv1-smbv2-and-smbv3-in-windows-and-windows

Wie der Artikel ausführlich erklärt, ist Version 2.0 und 3.0 zusammen verbunden in Windows und kann daher einzeln nicht deaktiviert werden. Blöd!

Im eigenen lokalen Windows kann man als Administrator die SMB Version 1.0 folgendermaßen deaktivieren, indem man das Feature deaktiviert:
smb_v1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.