Startseite > Windows Media Center > Windows Vista im Wohnzimmer

Windows Vista im Wohnzimmer

Sie sitzen im Wohnzimmer und beantworten folgende Fragen:

  • Wollen Sie Ihre tausend Digitalfotos jetzt hier anschauen, anstatt immer am PC im Arbeitszimmer?
  • Wollen Sie Ihre MP3 Bibliothek, die sich mittlerweile auf einige 100 Alben angewachsen ist, durchstöbern und anhören?
  • Wollen Sie die verpasste Sendung des ZDF nochmal ganz in Ruhe anschauen?
  • Wollen Sie die heutige Tagesschau um 21:00 Uhr ansehen, weil Sie es 20:15 Uhr nicht schaffen?
  • Wollen Sie alle Ausstrahlungen Ihrer Lieblings-Serie im Fernsehen aufzeichnen und anschauen, wann Sie gerade Zeit haben?
  • Wollen Sie das aktuelle TV-Programm stoppen, weil Ihre Eltern anrufen?
  • Wollen Sie einen ganz bestimmten Wunschfilm aufzeichnen, obwohl Sie nicht wissen, in welchem der TV-Programme er je gesendet wird?
  • Wollen Sie Ihre eigenen Pinkelpausen einlegen und nicht auf die nächste Werbung warten?
  • Wollen Sie das aktuelle TV-Programm nochmal zurückspulen, weil Sie die letzten Worte akustisch nicht verstanden haben?
  • Wollen Sie normales UKW-Radio oder Radio aus dem Internet hören?
  • Wollen Sie von der Couch aus bei Otto bestellen?
  • Wollen Sie am Sonntag um 20:15 Uhr den Film in Programm 1 anschauen, während zur gleichen Zeit ein anderer Film aufgezeichnet wird?
  • Wollen Sie Ihre DVD oder Audio-CD abspielen?

Wenn Sie mehr als 5 Fragen mit Ja beantwortet haben, dann sollten Sie sich mit Windows Media Center beschäftigen.

Windows Media Center ist eine im Betriebssystem eingebaute Anwendung, die als couchfreundliche Medienzentrale fungiert. Windows Media Center ist relativ unbekannt, weil von Microsoft in der Vergangenheit nicht aktiv beworben. Jedoch ist es keinesfalls eine Neuheit durch Windows Vista. Windows Media Center gibt es schon seit 2004 und wird immer weiter verbessert und erneuert – zuletzt unter Windows Vista. Bei Windows XP gab es eine gesonderte Windows Media Center Edition. Bei Vista ist sie in den Editionen Home Premium und Ultimate enthalten.

Im Wohnzimmer stehen vielleicht schon der VHS Videorecorder, DVD Player, vielleicht sogar ein DVD-Recorder, eine HIFI-Anlage. Die erste Alternative zum Gerätepark ist die Vereinigung des ganzen im PC. Bitte nicht an den normalen PC im Arbeitszimmer denken, sondern an ein wohnzimmertaugliches Gerät im Formfaktor eines üblichen Videorecorders. Zur Anzeige dient das Fernsehgerät (am besten ein Flachbildschirm). Bedient wird Windows Media Center per Infrarot-Fernbedienung.

Voraussetzungen:

  • TV-Karte für Radio & Fernsehsignale (DVB-C, T, S oder analoges Kabel) ideal mit 2 oder mehr Tuner
  • DSL-Anschluss zur Anlieferung von Inhalten aus dem Internet
  • Lautsprecher zur Ausgabe des Tons
  • Fernsehgerät (am besten Flachbild-Gerät) zur Ausgabe des Bilds
  • Infrarot-Empfänger für Fernbedienung

Die zweite Alternative zum Gerätepark ist die Nutzung eines Media Center Extender, eines kleineren Geräts als Videorecorder-Formfaktor. Dieses holt die Inhalte des Windows Media Center PCs aus dem Arbeitszimmer und präsentiert diese im Wohnzimmer. Hier gibt es als Geräte z.B. die Microsoft XBox360, D-Link DSM-750, Linksys DMA 2100,2200.

Im Wohnzimmer will man sehr hohe Benutzerfreundlichkeit (Fernbedienung sowie die Menüs in den Geräten). Die Menüs sind übersichtlich und das Navigationskonzept ist für die Couch und Fernbedienung konzipiert. So ist gewährleistet, dass der Woman Acceptance Factor (WAV) sehr hoch ist.

Hilfreiche weiterführende Links zu dem Thema Media Center:

Irgendwann wird es notwendig, die ganzen wichtigen digitalen Daten (Fotos, Videos, Musik, persönliche Daten) zentral in der Wohnung in einem Gerät zu sicher abzuspeichern und von überall abrufbar zu haben. Dann sollten Sie sich mit Windows Home Server beschäftigen und dieses Posting lesen.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. 25. November 2008 um 12:52

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: